Ein seit 2010 bewährtes Erfolgskonzept

Deutsche Wohnimmobilien
als Fels in der Brandung

Experten empfehlen heutzutage eine aktive Vermögenssicherung in Form von Sachwerten wie deutsche Wohnimmobilien.

Vorteile von Wohnimmobilien

Stabile und schwankungsarme Erträge – unabhängig von Börsenentwicklungen. Darüber hinaus Inflationsschutz, denn in der Regel steigen mit der Inflation auch die Mieten und Immobilienpreise.

Zusätzliche Sicherheit durch günstigen Einkauf auf Grund des Netzwerkes

Gut zu wissen, dass die WIDe Gruppe aufgrund Ihres Netzwerkes und Finanzstärke auch heutzutage solide Wohnimmobilien zu günstigen Einkaufspreisen erwerben kann. Gekauft werden Immobilien in der Größenordnung von ca. 1-20 Mio. Euro – mit erheblichen Preisnachlässen. Der günstige Ankauf erhöht die von Haus aus hohe Sicherheit von Wohnimmobilien in Ballungszentren zusätzlich.

Ein seit 2010 bewährtes Erfolgskonzept

2010 begann die WIDe Gruppe rund um den Gründer Dieter Lahner mit der Auflage der WIDe Fonds. In den letzten 10 Jahren hat die WIDe Gruppe eine Erfolgsstory geschrieben. Die Vorgängerfonds konnten nach Laufzeiten zwischen 4 und 6 Jahren mit Ergebnissen zwischen 9 % und 20 % p.a. erfolgreich verkauft werden. Im Schnitt haben die aufgelösten WIDe Fonds knapp 14 % p.a. erwirtschaftet.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Die WIDe-Leistungsbilanz

 

WIDe – das solide und sympathische Familienunternehmen – schnell, effizient und leistungsstark

Wie sicher die WIDe Gruppe das Vermögen ihrer Anleger durch die Finanzkrise in den letzten Jahren gelenkt hat, weiß jeder einzelne Anleger zu schätzen. Während viele Investoren an der Börse, mit Schiffsbeteiligungen oder manch anderer Investition viel Geld verloren haben, erzielten die WIDe Fonds bei Auflösung Gesamtausschüttungen von durchschnittlich ca. 14 % p.a.. Damit konnte durch gezielte Wertsteigerungsmaßnahmen der Wert nicht nur erhalten, sondern erheblich gesteigert werden.

Der aktuelle Fond: WIDe Fonds 9

Die WIDe Gruppe bietet mit dem WIDe Fonds 9 eine attraktive Investitionsmöglichkeit in deutschen Ballungszentren bzw. attraktiven Standorten.

Der WIDe Fonds 9 prognostiziert bei einer Laufzeit von ca. 6 Jahren einen Gesamtertrag von ca. 7,46% p.a. (ca. 3-5% Ausschüttung p. a. und Verkaufsgewinn am Ende der Laufzeit).


Die Finanz- und Staatsschuldenkrise

Leere Staatskassen, verschuldete Haushalte, zusätzliche Kosten durch Corona sowie das Auf und Ab an der Börse: All dies hat großen Einfluss auf das Vermögen jedes einzelnen, insbesondere auf Geldwerte.

Niedrige Zinsen

Aufgrund des aktuell niedrigen Zinsniveaus frisst die Inflation die Ersparnisse auf und führt zu einem Notstand für Anleger. Die Suche nach lohnenden und zugleich sicheren Alternativen ist schwierig.

In dieser Situation sind vor allem Sachwerte gefragt und insbesondere deutsche Wohnimmobilien.

Eine Wohnimmobilie ist der Inbegriff des klassischen Sachwertes und symbolisiert Sicherheit und Beständigkeit. Immobilien haben Währungsreformen, Kriege und viele Krisen überstanden.

Experten sind sich einig: Anleger sollten heutzutage verstärkt in Sachwerten investieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen

 


Wichtiger Hinweis: 

Die Beteiligung an dem hier vorgestellten AIF ist eine unternehmerische Beteiligung und als solche mit dem Totalverlustrisiko verbunden. Sämtliche Aussagen auf dieser Internetseite stellen unverbindliche Werbemitteilungen dar. Maßgeblich für die Anlageentscheidung sind ausschließlich der Verkaufsprospekt und die Wesentlichen Anlegerinformationen, die kostenlos unter www.wide-kvg.de abgerufen oder bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft An der Wiesent 1, 91320 Ebermannstadt angefordert werden können.
Alle Angaben über zukünftige Wertentwicklungen des AIF beziehen sich auf die Netto-Wertentwicklung, also auf die Entwicklung des Anlagebetrags nach Abzug aller Kosten, Provisionen und sonstigen Gebühren. Sie berücksichtigen jedoch nicht die beim Anleger anfallenden Steuern. Angaben über vergangene Wertentwicklungen betreffen die Vorgängerfonds des hier vorgestellten AIF und sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.